11.10.1996

Beitritt in das Klima-Bündnis/alianza del clima .e.V.

Antrag zum Beitritt in das Klima-Bündnis/alianza del clima .e.V.

Der Rat der Gemeinde Engelskirchen möge beschließen:

 

  • Die Gemeinde Engelskirchen tritt dem Klima-Bündnis der europäischen Kommunen mit indigenen Völkern der Regenwälder (Klima-Bündnis/Alianza del clima e.V.) bei. Grundlage dieses Beitrittes ist die Zustimmung zu dem Manifest Europäischer Städte zum Bündnis mit den Indianervölkern Amazoniens vom 03.12.1990 und die Satzung des Vereins in der z.Zt. gültigen Fassung vom 26.03.1996.
  • Die Gemeinde Engelskirchen wird im Rahmen ihrer angestrebten und zukünftigen Mitgliedschaft im Klima-Bündnis konkrete Maßnahmen zur Verwirklichung der in o.g. Manifest formulierten Ziele entwickeln, unterstützen und absichern, und zwar insbesondere in folgenden Handlungsfeldern:

- C02-Reduktion in der Kommune (in den Bereichen Energie und Verkehr)

- Tropenholzverzicht

- Verzicht auf FCKW-haltige Produkte

- Kooperation mit den Völkern der Regenwälder

- Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Begründung:

Die Anzeichen für eine Erwärmung der Erdatmosphäre sind deutlich:

In den vergangenen 100 Jahren stieg die Durchschnittstemperatur weltweit um 0,7°C.

Die KlimatologInnen sind sich weitgehend einig, daß von einer weiteren Erwärmung der Atmosphäre auszugehen ist und daß diese Entwicklung mit hoher Wahrscheinlichkeit von Menschen verursacht wird.

Die Vernunft und die Verantwortung gegenüber nachfolgenden Generationen, gebietet auf allen Ebenen politischen Handelns konkrete Maßnahmen zu entwickeln und umzusetzen.

Einige der wirkungsvollsten Handlungsfelder zum Schutz der Erdatmosphäre liegen in unmittelbarem Einflußbereich von Städten, Gemeinden und Landkreisen.

Auf kommunaler Ebene gilt es:

  • im Rahmen der rechtlichen, organisatorischen und finanziellen Möglichkeiten konkret zu handeln.
  • an den Grenzen des kommunalen Spielraumes auf Europa-, Bundes- und Landesebene neue Rahmenbedingungen einzufordern.

 

Das Klima-Bündnis/Alianza del Clima e.V. ist eine Organisation, die in beispielhafter Weise die lokalen und die globalen Aspekte der Problematik in Verbindung bringt:

Es ist eine Kooperation zwischen gleichberechtigten Partnern und Kulturen, in deren Mittelpunkt das gemeinsame Interesse an der Sicherung unserer zukünftigen Lebensgrundlagen und einer weltweiten dauerhaften und nachhaltigen Entwicklung steht.

Es unterstützt seine europäischen Mitgliedskommunen bei der Verbesserung der ökologischen Lebensbedingungen vor Ort und schafft durch die Kooperation mit den indigenen Völkern der Regenwälder die Voraussetzung für den Schutz dieses auch für das Großklima entscheidenden Ökosystems.

Es ist eine Form von Selbstverpflichtung mit einem hohen Grad an Verbindlichkeit (Berichterstattungspflicht) und bietet in besonderem Maße die Gelegenheit für die Einbeziehung von weiteren AkteurInnen vor Ort.

Das Klima-Bündnis/Alianza del Clima e.V. bietet seinen Mitgliedskommunen eine Reihe von konkreten Vorteilen:

  • Informationsaustausch zwischen den Mitgliedskommunen
  • Arbeitshilfen zur Konzeption, Formulierung und Kontrolle von Teilzielen
  • Vorschläge und Empfehlungen aus Arbeitskreisen
  • Anregungen zur Erstellung von Klimaschutzberichten
  • Hilfestellungen bei der Vermittlung von KooperationspartnerInnen für konkrete Projekte

 

Der Beitritt zum Klima-Bündnis/Alianza del Clima e.V. und eine damit verbundene aktive und offensive kommunale Klimaschutzpolitik ist u.E. eine hervorragende Möglichkeit, aus vielen Worten zur Verantwortung und Selbstverpflichtung konkrete und wirkungsvolle Taten zu entwickeln.

zurück

URL:http://gruene-engelskirchen.de/antraege-anfragen/archiv-antraege-der-ratsfraktion/expand/352657/nc/1/dn/1/