Willkommen bei den Grünen in Engelskirchen


Wir haben uns vorgenommen, unser Land und unsere Kommune noch stärker zu prägen.

  • Wir wollen die Energiewende begleiten und eine nachhaltige Klimapolitik befördern.
  • Wir wollen weitere Zersiedelung und ausufernden Flächenfraß verhindern und setzen stattdessen auf die Entwicklung der Ortskerne.
  • Wir wollen eine solidarische Gemeinde, in der sich alle Menschen zuhause fühlen – Einheimische und Zugezogene, Alte und Junge, Menschen mit verschiedenen Weltanschauungen.

Wir haben uns viel vorgenommen. Das geht nur gemeinsam.

Dafür brauchen wir Deine Hilfe!


Im Süden von Buschhausen soll eine neue Einfamilienhaus-Siedlung entstehen. 

Wir, Die Grünen, sind gegen Waldzerstörung und Flächenfraß.

                 Wie kann ich helfen?

              Opens external link in new windowPetition unterschreiben, online!

 

   Mehr »


Klimaschutz = Waldschutz!

Unser Wald – Kein Problem, sondern Teil der Lösung

Die letzten Jahre boten unterschiedlichste Szenarien, die unseren Wald gefährden und die eng mit dem Klimawandel in Europa verbunden sind. Dazu gehören die dramatische Trockenheit, Stürme mit neuen Ausmaßen sowie der aktuelle Befall unserer Nadelwälder durch den Borkenkäfer. Politisches und gesellschaftliches Handeln sowie ein Umdenken ist dringendst erforderlich. Allerdings sollten Entscheidungen sorgfältig abgewogen und im Sinne von Nachhaltigkeit und Weitblick geprüft werden.   Mehr »


Die Mitglieder von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Engelskirchen haben bei ihrer ersten online durchgeführten Ortsversammlung am 22.04.2020 die Engelskirchener Kandidaten für die Kreistagswahl 2020 nominiert.

Es handelt sich um Helmut Schäfer (Engelskirchen 2) und Uwe Söhnchen (Engelskirchen 1). Der Sprecher der Engelskirchener Grünen, Notker Schneider, zeigte sich hoch erfreut, dass der Ortsverband mit Helmut Schäfer und Uwe Söhnchen zwei Kandidaten nominiert hat, die über sehr viel politische Erfahrung in unterschiedlichen Positionen verfügen, weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt sind und über hohes Ansehen verfügen.   Mehr »


Als Reaktion auf den Ruf von BUND und Wassernetz-NRW nach einem frei fließenden Fluß und der Aufforderung an die NRW-Uweltministerin Heinen-Esser, die Anlagen zu erwerben um sie dann rückzubauen, nahm der Wasserkraftbetreiber, die Aggerkraftwerke GmbH & CO.KG Stellung. Man denke nicht ans Aufgeben - ganz im Gegenteil. Es würde sogar ein weiteres Kraftwerk, Osberghausen, im Juni in Betrieb genommen.Als Reaktion auf den Ruf von BUND und Wassernetz-NRW nach einem frei fließenden Fluß und der Aufforderung an die NRW-Uweltministerin Heinen-Esser, die Anlagen zu erwerben um sie dann rückzubauen, nahm der Wasserkraftbetreiber, die Aggerkraftwerke GmbH & CO.KG Stellung. Man denke nicht ans Aufgeben - ganz im Gegenteil. Es würde sogar ein weiteres Kraftwerk, Osberghausen, im Juni in Betrieb genommen.   Mehr »

URL:https://gruene-engelskirchen.de/startseite/